Ideale Startbedingungen



Ideale Bedingungen für Flugsport

Nicht nur für Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker bietet der nördliche und mittlere Schwarzwald ideale Bedingungen, auch rund 4.000 organisierte Gleitschirm- und Drachenflieger erleben die Region aus einer besonderen Perspektive. Sie starten von einem der insgesamt 26 Fluggelände im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Damit es bei der Ausübung dieses Natursports nicht zu Konflikten mit dem Naturschutz kommt, hat der Naturpark bereits im Jahr 2014 gemeinsam mit der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) und dem Verein Wildwege e.V. eine naturparkweite Konzeption vorgestellt. Ziel war es, Sportler naturverträglich zu lenken und Akteure und Besucher an markanten Punkten der Gleitschirmfluggebiete über Naturschutz- und Sicherheitsaspekte zu informieren.

BESONDERE BEDINGUNGEN

In Baden-Baden können sich Gleitschirmflieger und Besucher am Startplatz Merkur West direkt neben der Bergbahnstation über den lautlosen Flugsport, die Anforderungen an die Akteure und besondere Bedingungen des Gleitschirmgebiets Merkur informieren. Gleitschirmflieger starten am Merkur seit 2002, jedes Jahr erfolgen rund 8.000 Gleitschirmstarts. Um die Infrastruktur mit gepflegten Start- und Landeplätzen kümmert sich der Gleitschirmverein in Zusammenarbeit mit den Städten Baden-Baden und Gernsbach sowie den Stadtwerken Baden-Baden und den Forstämtern. Weitere Informationen über das Thema Drachen- und Gleitschirmfliegen finden Sie unter www.schwarzwaldgeier.de und www.dhv.de

Klaus-Peter Jäckel

Drachenflieger bei Oppenau

Jasmin Müller
TEILEN