Wertvolle Wildblumenwiesen entstehen



Blühender Naturpark

Blühende Wildblumen in der Landschaft sind nicht nur eine Augenweide für Einheimische und Gäste, sondern auch ökologisch wertvolle Bereiche für eine Vielzahl blütenbesuchender Insekten – eine natürliche Bienenweide! Denn wenn es summt, brummt und blüht auf den Wiesen im Naturpark, dann profitieren Mensch und Tier gleichermaßen. Das Projekt „Blühender Naturpark“ soll dabei helfen, den Schwarzwald blumenbunter werden zu lassen. Durch die Aussaat gebietsheimischer Saatmischungen werden innerörtliche Flächen optisch und ökologisch aufgewertet. Mehr als 30 Gemeinden, Städte, Kreise und Unternehmen aus dem Naturpark beteiligten sich 2017 an dem Projekt.

"Durch die Aussaat gebietsheimischer Saatmischungen werden innerörtliche Flächen optisch und ökologisch aufgewertet."

Mit eingebunden sind Kindergärten, Schulklassen, Imkervereine, Unternehmen und weitere Partner, die Patenschaften für die Blühflächen übernehmen und die Entstehung der Wildblumenwiesen gespannt verfolgen. Kooperationspartner des Projekts ist der Landesverband Badischer Imker, der die Gemeinden bei der Suche nach geeigneten Saatmischungen berät. „Ob Schmetterlings- und Wildbienensaum, Fettwiese oder Magerrasen – es ist wichtig, eine gebietstypische Mischung auszuwählen“, rät Experte Manfred Kraft. Bestellt werden die Saatmischungen über den Naturpark, die Aussaat erfolgt durch die Partner vor Ort. Ziel der Kampagne ist es, ein größeres Verständnis für die Bedeutung von blütenbesuchenden Insekten zu schaffen. Denn die Leistung von Bienen, Schmetterlingen & Co für die Bestäubung von Obst und Gemüse sind nicht zu unterschätzen! Wir verdanken ihnen viele köstliche regionale Lebensmittel – darunter Honig und zahlreiche Streuobstprodukte.

WANDERAUSSTELLUNG UND SAMENTÜTCHEN

Mit Hinweisschildern an den blühenden Flächen und einer Wanderausstellung informiert der Naturpark über das Projekt „Blühender Naturpark“. Auch kleine Samentütchen für das eigene Blumenbeet im Privatgarten sind im Online-Shop erhältlich. Ziel der Kampagne ist es, dass der Naturpark und seine Mitgliedsgemeinden im Laufe der nächsten Jahre blumentbunter werden. Freuen Sie sich auf wildblühende Wiesen!

FORUM BIENENWEIDE AM 16. FEBRUAR

Am Freitag, 16. Februar, berichten fachkundige Experten beim "Forum Bienenweide" in Gengenbach über ihre Erfahrungen mit dem Projekt „Blühender Naturpark“ und zeigen auf, wie Gemeinden, Städte, Kreise, Unternehmen und Privatpersonen einen Beitrag gegen das Insektensterben und für mehr blumenbunte Vielfalt im Naturpark leisten können. Minister Peter Hauk MdL spricht über die Bedeutung der biologischen Vielfalt im Südwesten und die Unterstützung des Landes für das Projekt „Blühende Naturparke“. Zudem konnte Dr. Robert Trusch, Kurator am Naturkundemuseum Karlsruhe, für einen spannenden Vortrag zum Thema Schmetterlinge gewonnen werden. Interessierte Personen können sich bis zum 1. Februar 2018 anmelden:

Forum Bienenweide - Einladung (pdf - 226 KByte)
Manfred Kraft

Blühende Wiesen ...

Manfred Kraft

... für Schmetterlinge, Bienen und Co.

VDN/burmafu

Es summt, brummt und blüht

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Aussaat mit Kindern im Naturpark

Logo Landesverband Badischer Imker
TEILEN